Chronologie

Juli 2011 : Ein überregionaler Projektentwickler stellt den Grundstückseigentümern links der K44 einen möglichen Windpark mit einer Größe von ca. 100 ha vor. Geplant waren 7 Anlagen der 2 MW Klasse oder 5 Anlagen der 3 MW Klasse mit einer Nabenhöhe von 135 m und einem Rotordurchmesser von 100 m.

September 2011 : Informationsveranstaltung für die Grundstückseigentümer und Anwohner mit Heinz Thier vom WLV und Jörg Thiemann vom Bürgerwindpark Hollich. Thema : Bäuerlicher Bürgerwindpark

Oktober 2011 : Weitere Informationsveranstaltung für die Grundstückseigentümer und Anwohner mit Herrn Niehues vom Bürgerwindpark Hollich in dem erweiterten Gebiet rechts der K 44 mit einer Größe von insgesamt 385 ha

Oktober 2011: Antrag der Entwicklungsgesellschaft an die Bezirksregierung Münster auf Ausweisung einer Windkonzentrationszone

November 2011: Vorbereitung des GbR Vertrages beim WLV in Münster. Teilnehmer: Herr Thier und Herr Hemmelgarn vom WLV sowie der gewählte Sprecherkreis der Entwicklungsgesellschaft

Dezember 2011: Gründungsversammlung der Entwicklungsgesellschaft. 96 Gesellschafter sind der GbR beigetreten.

Dezember 2011: Die Stadtverordnetenversammlung hat die Verwaltung der Stadt Dülmen damit beauftragt, den von der Entwicklungsgesellschaft gestellten Antrag auf seine Umsetzbarkeit zu prüfen.

Januar 2012: Beauftragung des Diplom Landschaftsökologen Carsten Schulze zur Erstellung eines Artenschutzgutachtens

September 2012: Frühzeitiges Planungsgespräch mit allen Träger öffentlicher Belange

Mai 2013: Fachgespräch mit der Task Force Energie der Staatskanzlei Düsseldorf

September 2013: Fertigstellung des Artenschutzgutachtens