Das ist geplant

Auf der Untersuchungsfläche von 385 Hektar sind mindestens zehn Windkraftanlagen der drei MW-Klasse mit einer Nabenhöhe von circa 145 Meter geplant.

Zur frühzeitigen Berücksichtigung der ökologischen Aspekte wurde eine landschaftsökologische Voreinschätzung eingeholt.

Bei dem Plangebiet des Bürgerwindparks Dülmen-Merfeld handelt es sich um ein über die Kreisgrenzen wirkendes Projekt.

Durch die frühzeitige Einbeziehung der Unteren Landschaftsbehörde und den zuständigen biologischen Stationen (Zwillbrock, Dorsten) und dem Naturschutzzentrum Coesfeld soll den Belangen des Umwelt- und Naturschutzes Rechnung getragen werden.

Folgende Planungsschritte sind unter anderem abzuarbeiten:

  • Umweltverträglichkeits- und Artenschutzrechtliche Prüfung
  • FFH-Verträglichkeitsprüfung
  • Kartierung von Biotopen und vorkommenden Pflanzen- und Tierwelt
  • Ermittlung der Beeinträchtigung des Landschaftsbildes


Die Bauantragsstellung erfolgt unter Öffentlichkeits- und TÖB-Beteiligung.